Oktober am Alten Kranen Oktober am Alten Kranen Weg zur Burg

rudis-kunstgeschichten.de                            Termine

Rudi Held, Stadtführer und Museumsführer in Würzburg                                                 zurück zur Startseite 

 

Öffentliche Führungen mit Rudi Held 

Meine Führungen finden auch bei schlechtem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht möglich. Bei meinen Themenführungen unter freiem Himmel gibt es keine Beschränkung der Teilnehmerzahl. Da können Sie auch kurz vor Beginn kommen und sind dabei. Bei meinen Museumsführungen ist die Teilnehmerzahl jedoch durch die Museen begrenzt. Kommen Sie zu diesen Führungen bitte frühzeitig. Die Führungsreservierung erhalten Sie nur am Tag der Führung an der Museumskasse, auch für Nachmittagsführungen schon ab Kassenöffnung am Morgen. Eine Reservierung an den Tagen vor der Führung ist nicht möglich. 

Diese Liste wird wöchentlich aktualisiert. Änderungen der Führungstermine sind möglich und werden hier bekannt gegeben.

Ihre Bewertung meiner Führung auf Google wäre für mich sehr wertvoll. Den Link dazu finden Sie >> hier. Bitte verwenden Sie dazu Ihr Google-Konto. Vielen Dank!

Sonntag 22.10.17 11.15 Uhr: Käthe Kollwitz: Aufstand! Renaissance, Reformation, Revolte - Der "Zyklus Bauernkrieg", ein frühes Meisterwerk. Im Jahre 1908 gelang Kollwitz mit dem grafischen Zyklus "Bauernkrieg" der künstlerische Durchbruch. In einer spannenden Bilderzählung präsentiert die Ausstellung den Entstehungsprozess des Zyklus. Zahlreiche Zeichnungen und Grafiken lassen den Besucher nachvollziehen, wie die Künstlerin sich von erzählerischen Konventionen löste und zu einer modernen Bildsprache fand. Eine Ausstellung des Käthe Kollwitz Museum Köln zu Gast im Kulturspeicher. Führung 4,50 €, Eintritt 5,50 €. 

Sonntag 22.10.17 15.00 Uhr: Würzburger Geheimnisse. Was sie schon immer über Würzburg wissen wollten, aber nie jemanden fragen konnten! Wie kam die Stadt zu ihrem Namen? Warum ist die große Marienkirche am Markt eine "Kapelle"? Wie kam das Neumünster zu seiner auffälligen Fassade? Wer steckte wirklich hinter dem Mord am heiligen Kilian? Und was steckt hinter der spektakulären  Würzburger Empfängnis? All das und noch vieles mehr wird in dieser Stadtführung beantwortet. Ja, Sie erfahren sogar, wie politische Hintergründe die Gestaltung der Brunnenfiguren am Sternplatz beeinflusst haben. In der Reihe "Stadtverführungen" des Gästeführervereins. Treffpunkt: Vierröhrenbrunnen am Grafeneckart (Rathaus). Gebühr 5 Euro.

Mittwoch 1.11.17 (Allerheiligen) 11.15 Uhr: Käthe Kollwitz: Aufstand! Renaissance, Reformation, Revolte - Der "Zyklus Bauernkrieg", ein frühes Meisterwerk. Im Jahre 1908 gelang Kollwitz mit dem grafischen Zyklus "Bauernkrieg" der künstlerische Durchbruch. In einer spannenden Bilderzählung präsentiert die Ausstellung den Entstehungsprozess des Zyklus. Zahlreiche Zeichnungen und Grafiken lassen den Besucher nachvollziehen, wie die Künstlerin sich von erzählerischen Konventionen löste und zu einer modernen Bildsprache fand. Eine Ausstellung des Käthe Kollwitz Museum Köln zu Gast im Kulturspeicher. Führung 4,50 €, Eintritt 5,50 €. 

Mittwoch 1.11.17 (Allerheiligen) 15.00 Uhr: Das Burkarderviertel - die Keimzelle Würzburgs. Nach Ihrer Gründung vor 3000 Jahren blieb die Stadt Würzburg lange auf den Marienberg und das Flussufer zu seinen Füßen, das heutige Burkarderviertel, beschränkt. Erst um 800 nach Christus wechselte das Stadtzentrum auf die andere Seite des Mains. Die Stadtführung berichtet aus der keltischen und germanischen  Frühzeit und der späteren Entwicklung des Viertels und widmet sich dem Burkardertor, dem Frauengefängnis, der Burkarderkirche (von außen), dem Umlaufkanal, den Mainmühlen, dem Brückentor sowie der Industrie- und Fischertradition. Treffpunkt: Burkarderkirche, Burkarderstraße 40. Führungsgebühr 5 Euro.

Sonntag 5.11.17 15.00 Uhr: Neues zu den Hexenverfolgungen in Würzburg. Die Führung präsentiert neue Forschungsergebnisse zu den Hexenprozessen in Würzburg. Sie schildert die Hintergründe, den Beginn unter Bischof Julius Echter, die Folter- und Gerichtspraxis, die Kritik an den Verfolgungen und das Ende nach 1750. Im Rathaus befanden sich Hexengefängnisse. Die Alte Mainbrücke eignete sich für "Wasserproben". Am Kilianshaus waren das Gericht und die Folterkammern. Auszüge aus der Würzburger Hinrichtungsliste machen deutlich, dass weite Teile der Bevölkerung betroffen waren. Den Abschluss bildet der Kampf des Paters Friedrich Spee gegen die Verfolgungen und ein Ausblick in unsere Zeit. Treffpunkt: Falkenhaus am Oberen Markt. 5 Euro.

Sonntag 12.11.17 15.00 Uhr: Die Reuererkirche (Karmelitenkirche) - Kleinod am Wegesrand. Ihren Namen hat die Kirche von dem im Mittelalter hier ansässigen Orden der Schwestern der heiligen Maria Magdalena zur Buße, den Reuererinnen. Seit dem 13. Jahrhundert nahmen sie in ihrem Kloster in der Sandervorstadt Straßendirnen auf und gaben ihnen die Chance, ihr altes Leben zu bereuen und ein neues zu beginnen. Wie viele andere Klöster wurde auch das Kloster der bereuenden Schwestern in der Reformation aufgegeben. Im 17. Jahrhundert zog mit den Mönchen der unbeschuhten Karmeliten neues Leben in die leerstehenden Gebäude. Seit dem Dreißigjährigen Krieg genossen sie in Würzburg den Ruf, die mutigsten Mönche Würzburgs zu sein. Mit ihrer neuen Klosterkirche errichteten sie 1669 den ersten Barockbau Würzburgs. Seit den Zerstörungen des 2. Weltkriegs wird die Kirche in künstlerisch wie theologisch bemerkenswerter Weise neu ausgestattet. Erst kürzlich kamen Seitenkapellen für die Heilige Edith-Stein und ein Prager Jesulein hinzu. Die Führung widmet sich den Barockformen von Fassade und Innenraum, der Geschichte des Karmelitenordens, den Ordenstraditionen, den Seitenkapellen und ihren Heiligen, dem modernen Hauptaltar und dem riesigen Altarbild. Treffpunkt ist vor der Kirche in der Sanderstr. 12 am  Buchladen Neuer Weg. 5 Euro 

Sonntag 19.11.17 15.00 Uhr: Tilman Riemenschneider im Museum am Dom. Leben, Werk und Motive des weltberühmten Würzburger Bildhauers auf der Zeitenwende vom Mittelalter zur Neuzeit. Sein sozialer Aufstieg, die Reformation und sein Schicksal im Bauernkrieg. Zu sehen sind u.a. der Pilgerheilige Jacobus von der Würzburger Marienkapelle oder die neu entdeckte und bisher unbekannte Grablegung aus der Hand des Meisters und seiner Werkstatt. Im Museum am Dom. Eintritt 4 €, Führung 2 €.

Sonntag 7.1.18:  Die im Kulturspeicherprogramm für 11.15 Uhr angekündigte Führung in der Kollwitzausstellung kann ich nicht ausführen. Sie wird von meiner hervorragenden Kollegin Liane Thau übernommen.

 

Sie können diese und viele andere Führungen mit Stadtführer und Museumsführer Rudi Held auch für eine eigene Gruppe buchen, z.B. Führungen durch die Altstadt, die Residenz oder die Festung, durch den Kulturspeicher, das Museum am Dom, den Domschatz, das Mainfränkische Museum (Riemenschneider), das Fürstenbaumuseum (Stadtgeschichte) und das Martin von Wagner Museum in der Residenz mit Antikensammlung und Ägyptischer Sammlung. Auch Kinderführungen zu den Themen Barock und Mittelalter. Zum Beispiel Residenzführung für Kinder. 

 

Preise für Gruppenführungen

Kontakt                                                                           

Alle Gruppenführungen als PDF-Datei

Einen Rückblick auf meine öffentlichen Führungen der vergangenen Monate und Jahre finden Sie im Archiv!

Zurück zur Startseite

 

Rudi Held 
Freier Stadtführer und Museumsführer
Offizieller Gästeführer der Stadt Würzburg / Congress-Tourismus-Wirtschaft
Mitglied des Würzburger - Gästeführer - Vereins

Stichworte: Öffentliche Führungen für Einzelgäste, Stadtführung in Würzburg, Museumsführung in Würzburg, Themenführungen, Spezialführungen, Sonderführungen, Führungstermine, Burgführung in Würzburg, Festungsführung, Kinderführung, Gartenführung,  Gästeführer, Stadtführer, Führung durch Würzburg, Burg, Festung Marienberg, Burgführer, Schlossführer, Residenzführer.

Links zu den Internet-Seiten der Würzburger Museen:

Museum im Kulturspeicher

Museum am Dom

Mainfränkisches Museum

Domschatz

Martin von Wagner Museum

    Öffentl. Führungen           Stadtführungen           Museumsführungen           Residenzführungen             Burgführungen               Kinderführungen 

    Fahrradführungen        Gartenführungen          Weinbergsführungen        Fränkisches Weinland       Romantische Strasse            Alle Führungen

          Archiv               Texte zu Stadt und Kunst             Kontakt                              Preise                       Links und Partner         Über mich/Impressum