Oktober am Alten Kranen Oktober am Alten Kranen Weg zur Burg

rudis-kunstgeschichten.de                            Termine

Rudi Held, Stadtführer und Museumsführer in Würzburg                                                 zurück zur Startseite 

 

Öffentliche Führungen mit Rudi Held 

Alle diese Führungen finden auch bei schlechtem Wetter statt. Bei meinen Stadt- und Themenführungen unter freiem Himmel gibt es keine Beschränkung der Teilnehmerzahl. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie können auch kurz vor Beginn kommen und sind dabei. Bei meinen Museumsführungen im Kulturspeicher ist die Teilnehmerzahl jedoch durch das Museum begrenzt. Bitte kommen Sie zu diesen Führungen frühzeitig, sonst könnte es sein, dass alle Plätze in der Führung vergeben sind. Die Reservierung für diese Museumsführungen erhalten Sie am Tag der Führung an der Museumskasse des Kulturspeichers ab Kassenöffnung um 11.00 Uhr. Eine Reservierung an den Tagen vor der Führung ist nicht möglich. Die folgende Liste meiner öffentlichen Führungen wird wöchentlich aktualisiert. Änderungen der Führungstermine sind möglich und werden hier bekanntgegeben. Ihre Bewertung meiner Führung auf Google wäre für mich sehr wertvoll. Den Link dazu finden Sie >> hier. Bitte verwenden Sie dazu Ihr Google-Konto. Vielen Dank!

Sonntag 28.10.18 17.00 Uhr: Würzburg im Nationalsozialismus Auf dem Weg vom Rathaus über die NS-Einrichtungen in der "Adolf-Hitler-Straße" und die Gestapo-Zentrale in der Ludwigstraße zum Gauhaus am Residenzplatz berichtet die Führung von den politischen Wirren der 20er Jahre, von den völkischen Feinden der Demokratie, von der Übernahme des Rathauses durch die Nazis, von Deportationen, Anpassung und Widerstand. Auch vom Profit des Textilkönigs Josef Neckermann bei der Enteignung der Kaufmannsfamilie Ruschkewitz oder vom Widerstand christlicher Jugendgruppen wird die Rede sein. Texte und Photographien ergänzen den Besuch der Orte des Geschehens und zeigen das heute nicht mehr Sichtbare. Treffpunkt: Vierröhrenbrunnen beim Grafeneckart (Rathaus). 7 Euro.

Sonntag 11.11.18 15.00 Uhr: Die Hatz ging vom Volke aus. Neueste Forschungen zur Hexenverfolgung in Würzburg. Aktuelle Ergebnisse der historischen Forschung geben Anlass, unser Bild von den Hexenprozessen in Würzburg zu revidieren. Die Verfolgungen gingen nicht von Obrigkeit oder Kirche aus. Geistliche tauchen in den Prozessen vor allem als Opfer auf. Noch bis vor wenigen Jahren verließ man sich in Publikationen zu den Hexenverfolgungen auf Texte, von denen heute bekannt ist, dass sie mehr Dichtung als Wahrheit enthalten. Die Führung folgt den Orten des Geschehens und schildert den aktuellen Forschungsstand über den Prozessablauf, den Widerstand des Volkes gegen Freisprüche und die Gründe für den weit verbreiteten Hexenglauben. Den Abschluss bildet der Kampf des Paters Friedrich Spee gegen die Verfolgungen und ein Ausblick in unsere Zeit. Treffpunkt: Falkenhaus. 7 Euro.

Sonntag, 18.11.18 15.00 Uhr Versteckte Höhepunkte Würzburgs - Kunst und Architektur am Wegesrand. Dom und Residenz sind allen bekannt. Doch wer beachtet schon den Roten Bau, den Rückermain- oder den Fichtelhof. In dieser Führung begeben wir uns auf Entdeckungstour und finden manch Überaschendes, das uns im Alltag entgeht. Wir betreten Räume, wie die Bürgerspitalkirche, von der wir vielleicht gar nicht wussten, dass sie existiert. Die dort zu sehenden Kunstwerke sind so unerwartet wie die großartig geschnitzte Barocktür in der Martinstraße, die seit 1730 an Ort und Stelle steht, sogar den Feuersturm von 1945 überlebte und uns bisher, obwohl wir hundertfach daran vorbeigelaufen sind, gar nicht aufgefallen war. Treffpunkt: Vierröhrenbrunnen beim Grafeneckart (Rathaus). 7 Euro.

Mittwoch 26.12.18 11.15 Uhr: Emy Roeder. "Das Kosmische allen Seins" Sonderausstellung zum Werk der bedeutendsten Würzburger Bildhauerin des 20. Jahrhunderts. Roeders Skulpturen nehmen uns durch ihre innere Ruhe und Präsenz gefangen. Die Einzelfiguren blicken mit großem Ernst auf die herausfordernde Wirklichkeit. Die Figurengruppen zeigen, dass es auch Momente der Geborgenheit im Leben gibt. Beides ist eingebunden in eine größere Harmonie des Kosmos, die uns Staunen macht und Rätseln lässt. Die Naturwissenschaft ist gegenüber solchen Rätseln sprachlos. Die Kunst hat eine Chance. Bis 10. März im Kulturspeicher. Führung 6 €, Eintritt 5,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kommen Sie rechtzeitig und fragen an der Kasse nach dem Reservierungsticket für die Führung. Dieses gibt es nur am Tag der Führung. Das Museum öffnet um 11.00 Uhr. 

Sonntag 6.1.19 15.00 Uhr: Emy Roeder. "Das Kosmische allen Seins" Sonderausstellung zum Werk der bedeutendsten Würzburger Bildhauerin des 20. Jahrhunderts. Roeders Skulpturen nehmen uns durch ihre innere Ruhe und Präsenz gefangen. Die Einzelfiguren blicken mit großem Ernst auf die herausfordernde Wirklichkeit. Die Figurengruppen zeigen, dass es auch Momente der Geborgenheit im Leben gibt. Beides ist eingebunden in eine größere Harmonie des Kosmos, die uns Staunen macht und Rätseln lässt.Die Naturwissenschaft ist gegenüber solchen Rätseln sprachlos. Die Kunst hat eine Chance. Bis 10. März im Kulturspeicher. Führung 6 €, Eintritt 5,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kommen Sie rechtzeitig und fragen an der Kasse nach dem Reservierungsticket für die Führung. Dieses gibt es nur am Tag der Führung. Das Museum öffnet um 11.00 Uhr. 

Sonntag 3.2.19 11.15 Uhr: Emy Roeder. "Das Kosmische allen Seins" Sonderausstellung zum Werk der bedeutendsten Würzburger Bildhauerin des 20. Jahrhunderts. Roeders Skulpturen nehmen uns durch ihre innere Ruhe und Präsenz gefangen. Die Einzelfiguren blicken mit großem Ernst auf die herausfordernde Wirklichkeit. Die Figurengruppen zeigen, dass es auch Momente der Geborgenheit im Leben gibt. Beides ist eingebunden in eine größere Harmonie des Kosmos, die uns Staunen macht und Rätseln lässt. Die Naturwissenschaft ist gegenüber solchen Rätseln sprachlos. Die Kunst hat eine Chance. Bis 10. März im Kulturspeicher. Führung 6 €, Eintritt 5,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kommen Sie rechtzeitig und fragen an der Kasse nach dem Reservierungsticket für die Führung. Dieses gibt es nur am Tag der Führung. Das Museum öffnet um 11.00 Uhr.

Sonntag 3.2.19 13.00 Uhr: Emy Roeder. "Das Kosmische allen Seins" Sonderausstellung zum Werk der bedeutendsten Würzburger Bildhauerin des 20. Jahrhunderts. Roeders Skulpturen nehmen uns durch ihre innere Ruhe und Präsenz gefangen. Die Einzelfiguren blicken mit großem Ernst auf die herausfordernde Wirklichkeit. Die Figurengruppen zeigen, dass es auch Momente der Geborgenheit im Leben gibt. Beides ist eingebunden in eine größere Harmonie des Kosmos, die uns Staunen macht und Rätseln lässt. Die Naturwissenschaft ist gegenüber solchen Rätseln sprachlos. Die Kunst hat eine Chance. Bis 10. März im Kulturspeicher. Führung 6 €, Eintritt 5,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kommen Sie rechtzeitig und fragen an der Kasse nach dem Reservierungsticket für die Führung. Dieses gibt es nur am Tag der Führung. Das Museum öffnet um 11.00 Uhr.

Sonntag 3.3.19 15.00 Uhr: Emy Roeder. "Das Kosmische allen Seins" Sonderausstellung zum Werk der bedeutendsten Würzburger Bildhauerin des 20. Jahrhunderts. Roeders Skulpturen nehmen uns durch ihre innere Ruhe und Präsenz gefangen. Die Einzelfiguren blicken mit großem Ernst auf die herausfordernde Wirklichkeit. Die Figurengruppen zeigen, dass es auch Momente der Geborgenheit im Leben gibt. Beides ist eingebunden in eine größere Harmonie des Kosmos, die uns Staunen macht und Rätseln lässt. Die Naturwissenschaft ist gegenüber solchen Rätseln sprachlos. Die Kunst hat eine Chance. Bis 10. März im Kulturspeicher. Führung 6 €, Eintritt 5,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kommen Sie rechtzeitig und fragen an der Kasse nach dem Reservierungsticket für die Führung. Dieses gibt es nur am Tag der Führung. Das Museum öffnet um 11.00 Uhr.

Sie können diese und viele andere Führungen mit Stadtführer und Museumsführer Rudi Held auch für eine eigene Gruppe buchen, z.B. Führungen durch die Altstadt, die Residenz oder die Festung, durch den Kulturspeicher, das Museum am Dom, den Domschatz, das Mainfränkische Museum (Riemenschneider), das Fürstenbaumuseum (Stadtgeschichte) und das Martin von Wagner Museum in der Residenz mit Antikensammlung und Ägyptischer Sammlung. Auch Kinderführungen zu den Themen Barock und Mittelalter. Zum Beispiel Residenzführung für Kinder. 

 

Preise für Gruppenführungen

Kontakt                                                                           

Alle Gruppenführungen als PDF-Datei

Einen Rückblick auf meine öffentlichen Führungen der vergangenen Monate und Jahre finden Sie im Archiv!

Zurück zur Startseite

 

Rudi Held 
Freier Stadtführer und Museumsführer
Offizieller Gästeführer der Stadt Würzburg / Congress-Tourismus-Wirtschaft
Mitglied des Würzburger - Gästeführer - Vereins

Stichworte: Öffentliche Führungen für Einzelgäste, Stadtführung in Würzburg, Museumsführung in Würzburg, Themenführungen, Spezialführungen, Sonderführungen, Führungstermine, Burgführung in Würzburg, Festungsführung, Kinderführung, Gartenführung,  Gästeführer, Stadtführer, Führung durch Würzburg, Burg, Festung Marienberg, Burgführer, Schlossführer, Residenzführer.

Links zu den Internet-Seiten der Würzburger Museen:

Museum im Kulturspeicher

Museum am Dom

Mainfränkisches Museum

Domschatz

Martin von Wagner Museum

 Datenschutzhinweise

 

    Öffentl. Führungen           Stadtführungen           Museumsführungen           Residenzführungen             Burgführungen               Kinderführungen 

    Fahrradführungen        Gartenführungen          Weinbergsführungen        Fränkisches Weinland       Romantische Strasse            Alle Führungen

          Archiv               Texte zu Stadt und Kunst             Kontakt                              Preise                       Links und Partner         Über mich/Impressum